Referenzen

Referenzen

Nachstehend äussern sich einige meiner KlavierschülerInnen über ihre Erfahrungen mit der Piano Subway Methode.

Jurist mit 8-jähriger Tochter aus Basel

«Herr Dariusz Worotnik unterrichtet sowohl meine achtjährige Tochter als auch mich im Klavierspielen. Ich kann aus voller Überzeugung sagen, dass wir sehr froh sind, dass er unser Klavierlehrer ist und uns mit der Piano Subway Methode immer wieder überrascht. (…)

Den Unterricht gestaltet Herr Worotnik sehr abwechslungsreich und praxisorientiert, wobei er nicht versäumt, das notwendige theoretische Wissen zu vermitteln. Für den Unterricht setzt Herr Worotnik verschiedene Lehrmaterialien ein, wobei er viele Übungsstücke auch selbst komponiert. Dies hat den Vorteil, dass er so gezielt auf die Lernbedürfnisse sowohl von meiner Tochter als auch von mir eingehen kann.» (…)

Lehrerin aus Basel

«Als Kind hatte ich Klavierunterricht mit einer konventionellen Methode. Das Üben machte mir immer weniger Freude, ich hörte nach ein paar Jahren auf zu spielen. Nach zwanzig Jahren Unterbruch, begann ich wieder nach Noten zu spielen, diesmal nicht klassische, sondern Jazz Stücke, weil ich mit meinem Freund, der Saxophon spielt, begleiten wollte. (…)

Da kam mir die Idee, dass ich Improvisation lernen wollte. Bei drei verschiedenen Klavierlehrern versuchte ich es. Ohne Erfolg. Fast hatte ich meinen Wunsch schon aufgegeben. Da traf ich Dariusz Worotnik mit seiner PIANO SUBWAY Methode. Dieses Mal merkte ich, dass es ganz anders war: Ich begann meine Finger auf den Tasten anders zu erleben.» (…)

Student aus Basel

«Als Wirtschaftsstudent an der Universität Basel mit reichlich gefülltem Pensum, habe ich mich vor zwei Jahren nach einer möglichst effizienten und zeitsparenden Methode umgesehen, mein Klavierspiel weiter zu pflegen und zu fördern, da ich mich wegen des Studiums auf keinen Fall von der Musik abwenden wollte. (…)

Es war schliesslich die Piano Subway Methode von Herrn Worotnik die mir half, eine neue musikalische Bewegungsfreiheit zu gewinnen, komplexe Zusammenhänge nicht nur zu erkennen, sondern auch effektiv in meine Musik einzubauen, routiniert einzusetzen und musiktheoretisch grosse Fortschritte zu machen, die auch Kollegen und Bekannten schnell aufgefallen sind.» (…)

Pensionär aus Basel

«Ich bin über 70 Jahre alt und spiele seit über 20 Jahren Jazz Musik mit dem Saxophon. Dabei habe ich überhaupt keine frühere musikalische Ausbildung und habe erst mit 45 Jahren begonnen, aus Freude Musik zu spielen. Ich improvisiere gerne. (…)

Zufälligerweise habe ich von der Klaviermethode «Piano Subway» von Dariusz Worotnik gehört und es hat mich dermassen fasziniert und neugierig gemacht, dass ich bei ihm zum ersten Mal in meinem Leben Klavierstunden genommen habe. Nach nur zwei Unterrichts-Stunden, war ich in der Lage, sämtliche Dur-Tonleitern auswendig zu spielen und auch die Ganztonleitern zu verstehen und zu spielen! Ich bin begeistert von dieser neuen Erfahrung und bin sehr dankbar, dass ich diese einfache Lern- und Spiel-Methode gefunden habe und lernen darf.» (…)